Training
Anforderungserhebung und Lastenhefterstellung

„Wer sein Ziel nicht kennt, kann jeden Weg nehmen.“ – Alice im Wunderland

Ausgangssituation:
Das Lastenheft beschreibt den Ist-Zustand, Ziele eines Projekts und die wesentlichen Anforderungen an ein technisches Erzeugnis nach den Vorgaben eines Auftraggebers. Die Verantwortung für die Formulierung und Erstellung des Lastenheftes kann beim Auftraggeber oder Auftragnehmer liegen. In der Praxis wird das Lastenheft meist vom Auftragnehmer erstellt, da viele Auftraggeber gar nicht in der Lage sind die genauen Anforderungen, die sie an ein Projekt haben zu spezifizieren.

Handlungsbedarf:
Das erstellen von Lastenheften ist nicht unproblematisch, da explizite und implizite Kundenanforderungen analysiert und für die Weiterverwendung spezifiziert werden müssen. Häufig fehlen geeignete Methoden zur Erhebung von Anforderungen. Strukturierte und durchdachte Vorlagen existieren im Unternehmen nicht oder finden keine Verwendung.

Nach der Schulung können Sie Lastenhefte sinnvoll strukturieren, Anforderungen ganzheitlich erfassen und hochwertig formulieren.

Kursinhalte
In der Schulung „ Anforderungserhebung und Lastenhefterstellung“ lernen Sie, wie Sie für Produktentstehung ein Lastenheft erstellen und inhaltlich strukturieren. Sie erfahren, wie Sie Anforderungen aus Zielen, Umfeldanalysen, Anwendungsszenarien und Prozessanalyse ableiten.

Zielgruppe
Abteilungs- und Projektleiter im Bereich Forschung und Entwicklung, Systemanalytiker und –architekten, Produktmanager, Req. Engineers, Systems Engineers

Organisation:
■ Off-Site Schulung
■ Dauer 1 Tag, 9:00 – 17:00 Uhr
■ Teilnehmeranzahl: 4 – 8
■ Voraussetzungen: Keine Vorkenntnisse notwendig